Machen Sie Ihre Webseite jetzt zukunftssicher!

Bereiten Sie Ihre Webseite auf morgen vor bevor es zu spät ist

Die Welt des Web Designs und der Programmierung entwickelt sich schnell weiter. Die Trends des letzten Jahres sind nun bewährte Methoden. Und die bewährten Methoden des Vorjahres sind nun schon überholt.

Wenn man eine Webseite erstellt, kann man sich nicht mehr auf die bewährten Methoden verlassen. Stattdessen müssen zukünftige Trends berücksichtigt werden, denn diese könne wiederum schnell zu den bewährten Methoden werden – und manchmal sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Die netten Extras von heute werden morgen schon als Standard erwartet. Um also Zeit, Aufwand und Geld zu sparen, sollten Sie Ihre Webseite zukunftssicher planen. Die vier wichtigsten Aspekte dabei sind responsives und mobiles Design, Accelerated Mobile Pages und Facebook Instant Articles.

In diesem Beitrag erkunden wir jeden dieser Aspekte, die damit verbundenen Vorteile und wie man mit diesen Design – und Programmieraspekten einen Anfang machen kann.

Mobiles und Responsives Design

Responsives Web Design ist nun als branchenübliche bewährte Methode etabliert. Vor allem auch deshalb, weil Google in seinem Algorismus die Responsivität von Webseiten sehr stark bewertet.

Eine große Menge an Traffic kommt heutzutage von Smartphones und Tablets und es ist zu erwarten, dass dieser Trend sich noch über einige Zeit hinweg verstärken wird.  Durch die unzähligen Geräte mit verschiedenen Bildschirmgrößen ist responsives Design mittlerweile unabdingbar.

Eine Webseite, die responsiv ist ermöglicht es dem Design, sich der Bildschirmgröße des Gerätes anzupassen. Dadurch können Webseitenbesitzer ihre Onlineauftritte optimieren – was Content (Inhalte), Email Abonnements, Vertrieb und vieles mehr angeht. Es ist egal welche Plattform von den Besuchern genutzt wird.

Responsives Design ist auch für SEO von Vorteil, es ist gut für Nutzer und, letztendlich, auch für Ihr Geschäft. Eines muss man beachten: mobiles Design und responsives Design werden als Ausdrücke zwar oft beliebig eingesetzt, haben aber unterschiedliche Bedeutungen.

Bei responsivem Design geht es darum, dass eine Webseite für jeden Gerätetyp optimiert wird – Desktop PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Mobiles Design hingegen ist nur darauf ausgerichtet eine Webseite für mobile Nutzer zu optimieren. Es lohnt sich, diese feinen Unterschiede zu beachten, denn das konventionelle mobile Design ist wird mittlerweile als überholt angesehen.

Accelerated Mobile Pages

Ich habe mich nur kurz mit mobilem und responsivem Design befasst, weil hierüber bereits so viel geschrieben worden ist. Ein weniger behandeltes Thema Accelerated Mobile Pages, kurz AMP genannt.

Accelerated Mobile Pages sind Bestandteil eines von Google geförderten Open Source Projektes, mit der Zielsetzung ein schnelleres und besseres Nutzererlebnis für mobile Nutzer zu schaffen. Ich nenne es gerne mobiles Design auf Sterioden.

Falls Sie sich mal ansehen möchten, wie eine AMP aussieht, schauen Sie sich die Guardian Webseite. Das war einer der ersten Test-Partner. Auf jedem Artikel auf dieser Webseite werden Sie am Ende der URL “/amp” sehen und Sie werden dann zu einer Accelerated Mobile Page weitergeleitet. Hier ist so ein Artikel.

Machen Sie Ihre Webseite jetzt zukunftssicher!_Code Clinic KreativAgentur_internet-marketing_technologie_tipps_web-strategie_86726c3_

Natürlich ist diese Art von Design nicht ganz neu. Einige Programmierer, und Unternehmen mit großen Budgets, würden ganz ähnlich Webseiten mit einem sehr ähnlichen Design zu AMPs erstellen. Aber sie würden hierfür viele Ressourcen und Arbeitsstunden einsetzen müssen.

Accelerated Mobile Pages ermöglichen es Unternehmen und Programmierern ihre Bemühungen im mobilen Bereich zu skalieren.  AMPs besitzen Standard Javascript Komponenten, bestehen aus sauberem CSS Code, begrenzter HTML, und das Design ist weitreichend gecacht. Anders ausgedrückt, haben diese Seiten ein saubereres Design, sind einfacher zu lesen und laden viel schneller als konventionelle Webseiten.

Dadurch werden Unternehmen, die AMP Seiten erstellen, eine geringere Bounce Rate (Absprungrate) haben. Dies hat zwei hauptsächliche Auswirkungen: Erstens ist eine geringere Bounce Rate ein positives Signal für Google. Es bedeutet, das Besucher eine Verlinkung zu Ihrer Webseite genutzt, Ihre Webseite gefunden und dann auch die gesuchten Informationen gefunden haben. Man darf nicht vegessen, dass die Zielsetzung von Google die Bereitstellung von zutreffenden Informationen für Nutzer ist.

Zweitens heisst dies, dass Besucher länger auf Ihrer Webseite verweilen. was wiederum zu besseren Conversion Rates führt und Sie die Zielsetzungen Ihrer Unternehmung erreichen.

Es gibt außerdem noch den zusätzlichen Vorteil, dass sich die Anzahl der Seiten Ihrer Webseite die in Suchmaschinen erscheinen sich doppelt, da Google normalerweise die normale Seite und die entsprechende AMP auflistet.

Wie können Sie also mit AMPs anfangen?

Dies kann etwas verwirrend sein. Wie schon gesagt, haben AMPs sauberen CSS Code, begrenzte HTML und Tags. All dies heisst, dass AMPs auf spezielle Weise erstellt werden, weil die Seiten sonst ungültig sind und nicht genutzt werden können. Zum Beispiel müssen bestimmte Tags einer genauen Anordnung folgen und sich an der richtigen Stelle in Ihrem Code befinden. Leider gibt es hierfür noch nicht allzu viele Werkzeuge, die dieses Verfahren vereinfachen.

Wenn Sie gerne noch mehr Informationen über Accelerated Mobile Pages lesen möchten, haben wir einen hervorragenden AMP Leitfaden, zu dem Sie hier Zugang haben.

Facebook Instant Articles

Letztes Jahr stellte Facebook allen Verlagen und Unternehmen seine Instant Articles Plattform zur Verfügung. Bei der Instant Articles Plattform handelt es sich um eine optimierte Seite, um Artikel wiederzugeben, die auf Facebook geteilt wurden.

Machen Sie Ihre Webseite jetzt zukunftssicher!_Code Clinic KreativAgentur_internet-marketing_technologie_tipps_web-strategie_86726c3_

Im Wesentlichen ist diese einer Accelerated Mobile Page sehr ähnlich, mit der Ausnahme dass Artikel auf der Facebook Plattform anstatt Ihrer Webseite angezeigt werden. Facebook verfolgt mit Instant Articles zwei Ziele:

  1. Nutzer so lange wir möglich auf ihrer Webseite zu halten.
  2. Die Plattform für mobile Nutzer zu optimieren.

Facebook gibt an, dass Instant Articles um 30% mehr als normale Artikel geteilt werden. Es ist auch 70%  weniger wahrscheinlich, dass sie abgebrochen werden und werden um 20 % mehr gelesen.

Wenn dies so stimmt, dann sind Instant Articles ein “Game Changer” für jedes Unternehmen, das veröffentlichte Inhalte auf Facebook teilt. Wie viele andere Unternehmen, ahben Sie vielleicht gemerkt, dass Ihre organische Reichweite gefallen ist – von etwas 7% auf bis zu 2% in den letzten zwei Jahren.

Sie wundern sich vielleicht, wieso das für Sie von Vorteil sein kann? Na, einen Facebook Instant Article zu erstellen ist schwierig, Also wird sich Ihre Konkurrenz vermindert haben, weil nur sehr wenige Unternehmen willens sind Geld und Zeit hierein zu investieren.

Instant Articles wird Ihre Reichweite erhöhen. Und eine höhere Reichweite bedeutet mehr Likes, mehr Kommentare, mehr geteilte Inhalte und, letztendlich eine größere Anzahl an Leads und somit Absatz. Sie können einfach damit anfangen, sich bei Facebook Instant Articles anzumelden.

Hinweis: Dieser Prozess kann lange dauern. Es ist nicht so einfach, wie eine Unternehmensseite zu erstellen. Hierfür ist es nötig Code zu bearbeiten, Tags zu ändern und eine ganze Anzahl von Revisionsvorgängen zu durchlaufen. Ich würde Ihnen empfehlen, hierfür eine Webagentur zu beauftragen.

Wenn Sie diesen Vorgang lieber selbst in Angriff nehmen möchten, sollten Sie zumindest unsren Beitrag Facebook Instant Article Leitfaden lesen, bevor Sie starten.

Zusammenfassung

Responsives Design, Accelerated Mobile Pages und Facebook Instant Articles werden bald zu Standards in der Webbranche werden. Es ist also von höchster Bedeutung, dass Sie Ihre Webseite zukunftssicher gestalten.

Allerdings ist es nicht ganz einfach, diese Art von Webseitenerstellung zu meistern. Die Befolgung einiger, wichtiger Regeln ist hierfür unumgänglich. Sie können entweder Ihre Zeit, Ihr Geld und viele Kopfschmerztabletten hierauf verwenden, oder Sie können die Experten bei Code Clinic anrufen.

Wir kümmern uns um alles nötige für Sie. Auf diese Art und Weise ziehen Sie Vorteil, ganz ohne Kopfschmerzen. Es ist so, dass die meisten Webagenturen dies noch gar nicht machen, weil viele noch auf dem Stand von 2012 sind und deshalb Webseiten mit veralteten Methoden und Designs erstellen.

Solange dies der Fall ist, wird Ihre Unternehmen niemals seine Zielsetzungen erreichen, denn zu viele potenzielle Kunden werden ihre Webseitenbesuch frühzeitig abbrechen und Conversion Rates sind dann dementsprechend schlecht.

Rufen Sie uns heute an, um Ihre Webseite der Zukunft entsprechend zu gestalten: +49 (0)9181-8833-897

Phill Healey on BehancePhill Healey on EmailPhill Healey on FacebookPhill Healey on FlickrPhill Healey on InstagramPhill Healey on Linkedin
Phill Healey
[Technical Director]
Phill hat sich schon seit den Kindertagen des Internet mit Design und Erstellung von Webseiten beschäftigt. Als Teenager brachte er sich das Programmieren selber bei und erstellte einen der weltweit ersten Internet Radiosender. Seitdem hat er sich intensiv weitergebildet und auch einige Preise für seine Arbeit in der Webindustrie erhalten. Daraufhin hat er mit verschiedenen Agenturen in Manchester und London gearbeitet und betreibt nun seine eigene Agentur in Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.